Beiträge von Chevalier

    Chevalier hat einen neuen Termin erstellt:


    Diorame spielen am Freittag dem 09. September im Rind in Rüsselsheim. Beginn ist um 21.0 Uhr.


    Vorgruppe ist sie mir nicht näher bekannte Band Zoodrake.


    Tickets gibt es über EDA https://www.90party.de/konzerte-im-ueberblick/

    Chevalier hat einen neuen Termin erstellt:


    Kaum ist das Heiligabendmenue verdrückt und die letzten Weihnachtsplätzchen und Lebkuchen sind verdaut gibt es eine schöne Gelegenheit das hierdurch erworbene Hüftgold rasch wieder zu reduzieren.


    Traditionell steht in Chemnitz am 1. Weihnachtsfeiertag das Dark Storm Festival an. Auch dieses Jahr verspricht das Line Up genügend Ohrenschmaus und Gelegenheiten diverse Kalorien wegzuzappeln.


    Angesagt sind:


    VNV Nation (mit 90 minütigem Auftritt )

    Mono Inc.

    Absolute Body Control

    She Past Away

    Suicide Commando

    Heldmaschine

    Faderhead

    Seelennacht

    Patenbrigade Wolff

    Haujobb

    Torul

    Beyound Obsession


    Wirklich eine vielversprechende Mischung


    Leider ist das Ganze wieder durch Corona etwas unsicher. Denn bis Dezember werden die Erkrankungsraten sehr wahrscheinlich wieder stark angestiegen sein und Saalveranstaltungen mit vielen Leuten sind davon starken Restriktionen bis zur Absage bedroht.


    Warten wir es ab, Interessenten können sich den Termin schon mal aufschreiben und sich jetzt schon eine stornierbare Unterkunft sichern.


    Die Tickets gibt es in zwei Kategorien für 46,75 bzw. 56,75 Ois. Mit dem Ticketkauf sollte man aber erst mal die weitere Corona-Entwicklung abwarten.


    Mehr Infos gibt es auch auf der Darkstorm HP : https://www.darkstorm-festival.de/

    Auch von mir ein herzliches Dankeschön an die Gastgebeber für die Organisation.


    Schade daß ich erst so spät kommen konnte und daher einige von Euch mehr oder minder komplett verpasst habe. Und allzulange konnte ich auch nicht blkeiben - gerade als es richtig gemütlich wurde ging es schon Richtung Heimat.


    Ansonsten war es einfach toll mit Euch zu plauschen und Euch mal wieder gesehen zu haben. Bei Einigen ist ja schon mehrere Jahre her.


    Jetzt freue ich mich auf ein baldiges Wiedersehen an anderer Stelle - dazu dann mehr in einem anderen Strang.


    P.S. Meine Rückfahrt mit dem RMV war noch chaotischer als die Hinfahrt. Bis zum Stadion in FFM ging es aber da war gerade das Coldplay Konzert zu Ende und der Bahnsteig schwarz vor Leuten. Dauerte dann ewig bis die S-Bahn weiterfuhr weil sich immer noch Leute in die bereits überfüllte S-Bahn reinzuquetschen versuchten und damit die Türen blockierten. Am HBF angekommen war die S-Bahn nach Darmstadt bereits verpasst. Der Zug nach Heidelberg war aber noch zu bekommen. Im Bahnhof Menschenmassen - nicht nur die Konzertbesucher - und totales Chaos. Fast alle Züge hatten Verspätung und es gab mehrfache sehr kurzfristige Gleiswechsel was zu reichlich Bewegung im Bahnhof führte. Der letzte Zug des Tages nach Heidelberg war schon knackig überfült als sich dann herausstellte daß die Bahn die Hälfte dieses Zuges zwischenzeitlich ohne Durchsage einfach in FFM abgekoppelt hatte - aus welchem Grund auch immer. Als das dann in die hinteren Waggons durchsickerte und alles rausstürzte um vorne irgendwie noch in den Zug zu gelangen wurde es richtig derbe. Da spielten sich mitunter recht hässliche Szenen ab weil natürlich die Leute mit Reiseziel hinter Darmstadt diesen Zug unbedingt nehmen mussten um nicht in Frankfurt einige Stunden bis zum nächsten Morgen festzusitzen. Da wurde recht massiv gedrückt, gequetscht, gepöbelt und die Türen blockiert und vor den Türen standen immer noch unglaublich viele Leute ohne jegliche Chance noch in den Zug irgendwie einsteigen zu können. Mit erheblicher Verspätung fuhr die Sardinenkiste dann los und nur mit Mühe gelangte ich in Langen überhaupt nach draußen. Auch weil Radfahrer ihre Räder an den Türen geparkt und verkeilt hatten. Das Verhalten der Bahn war völlig bescheuert. Dieser Zug am Samstagabend ist der "Lumpensammler" für die Odenwälder und die Mitfahrer bis nach Heidelberg. Der ist immer voll - auch vor dem 9 Euro Ticket oder Veranstaltungen im Waldstadion. Und dann wurde einfach die Hälfte des Zuges ohne Ankündigung am Gleis still gelegt - nur an der an den Waggons befindlichen elektronischen Zuganzeige stand das andere Waggons benutzt werden sollten. Super gemacht - da werden ganz viele Leute einen letztendlich versauten Abend trotz eines vielleicht schönen Konzertes oder Aufenthalt in Frankfurt gehabt haben. Zu allem Übel kollabierte aufgrund der Enge im Zug noch eine junge Frau und wurde von ihren Begleitern in Langen erst mal nach draußen gebracht wo sie auf dem Bahnsteig zusammensackte. Und eigentlich Zusteigewillige am Langener Bahnhof konnten es fast alle vergessen in den Zug einsteigen zu können. Daß ich dann aufgrund der erheblichen Verspätung kein Anruf-Sammeltaxi mehr nehmen konnte und einen Zwangsspaziergang nach Hause hatte war dann schon vergleichsweise nebensächlich.


    Das nächste Treffen ist dann hoffentlich an- und abreisemäßig etwas normaler und damit auch langweiliger ;)

    Ich habe gerade mal geschaut. Der Bus 37 fährt Samstags nur stündlich. Alternative wäre vom HBF drei Staionen mit dem Bus 1 (Richtung Nerotal) bis Wilhelmstrasse und dann in den Bus 17 umsteigen. Poststrasse wäre dann die siebte Haltestelle.


    Wer z.B. mit der S-Bahn aus Frankfurt (Abfahrt HBF tief 15.02 Uhr) kommt wäre mit der S9 zehn vor vier am Wiesbadener HBF und dann mit der beschriebenen Verbindung um 16.19 an der Poststrasse. Diese Verbindung würde ich nehmen. Vielleicht fahren dann ja noch einige mit. Ich steige bereits Ostendstrasse zu. Je nach Andrang (9 Euro Ticket) wäre der erste Waggon gut weil man dann in Wiesbaden eine kürzere Wegstrecke zum Bus hätte.

    Gerade noch rechtzeitig gelesen bevor die Kapazitätsgrenze erreicht ist. Ich freue mich so viele Bekannte wiederzusehen - manche habe ich ja schon ewig nicht mehr gesehen.

    Zweimal wurde das Minifestival bereits verschoben und ich hatte mich sehr auf den 28.04. gefreut. Gerade auf Hocico und Chrome bzw. Amduscia hatte ich auch ewig nicht mehr gesehen.


    Nun kollidiert dieser Termin leider mit meiner Fahrt zum Euroleague Halbfinale bei West Ham. Also nix mit Abzappeln beim Konzert ;(


    Daher wäre mein Ticket in gute Hände abzugeben. Wer es möchte meldet sich bitte kurz bei mir. DasTicket ist im PDF Format und kann problemlos per E-Mail zugesandt werden.

    Chevalier hat einen neuen Termin erstellt:


    Ich bin jetzt mal ganz optimistisch und hoffe daß bis Ende April auch wieder größere Konzerte möglich sein können.


    Am Donnerstagabend (28.04.2022) gibt es ein Minifestival in der Batschkapp in FFM. Es wurde schon zwei Mal wegen Corona verschoben - dieses Mal hoffentlich nicht noch einmal.


    Auftreten werden Amduscia, Blutengel, Chrom, Hocico, X-RX .


    Wäre schön das ein oder andere bekannte Gesicht dort anzutreffen.


    https://batschkapp.tickets.de/…cico_chrom_amduscia_x_rx_

    Ähm, das ist kein Shitstorm von einem Wichtigtuer.


    Diese Erstattungsbeschreibung (von mir oben rot aufgeführt) ist von den HPs der Skorpio Festivals.


    Das ist nicht zulässig wie sich die Herren in Hamburg das vorstellen. In dem Augenblick wenn ich einen Konzert- oder Festivaltermin einseitig abändere hat jeder Käufer das Recht vom Vertrag zurückzutreten und ohne großartige Begründung eine Rückzahlung zu verlangen. Es reicht anzugeben daß man an diesem Termin keine Zeit hat. Das mit Gutscheinen läuft dann auch nicht mehr, das war eine Geschichte für Tickets 2020.


    Durch die vorgenommene erneute Terminverlegung von Skorpio können die nicht darauf bestehen daß ein Kunde unbedingt diesen erneuten Ersatztermin wahrnehmen muß und sogar noch einen Nachweis der Unzumutbarkeit vfür den Fall eines Rückerstattungswunsches vorzulegen. Da fällt Skorpio bei jedem Rechtstreit hinten runter - man baut auf eine Drohkulisse.


    Vermutlich werden die meisten ihre Festivaltickets für das Mera, Hurricane, Deichbrand, Southside und was weiß ich noch eh behalten und die Anzahl von Rückerstattungswilligen wird überschaubar sein. Aber so wie Skorpio zu agieren finde ich unter aller Sau.


    Es ist ja auch nicht ein kleiner Club der eh schon von der Hand in den Mund lebt und der am Existenzminimum kratzt. Sondern Skorpio ist ein sehr großer Konzertveranstalter mit finanziellem Rückhalt - da hält sich mein Mitleid doch in Grenzen auch wenn die Corona-Auswirkungen auch hier für massive Verluste sorgen.

    Ich habe ja noch mein Mera Ticket aus 2020 und werde gewiss auch aufs Mera 2022 gehen.


    Aus Interesse habe ich auf der Mera HP mal geschaut wie es eigentlich organisatorisch geregelt ist wenn jemand das Ticket aus 2020 bzw. 2021 in 2022 gar nicht nutzen kann. Dabei bin ich auf folgenden Text gestossen:


    Ich habe mein Ticket im letzten Jahr umgeschrieben, möchte/kann aber im nächsten Jahr nicht teilnehmen. Wie kann ich mein Ticket zurückgeben?


    Sollte es dir absolut unmöglich und somit unzumutbar sein am M'era Luna vom 6.-7. August 2022 teilzunehmen, kannst du diese Unzumutbarkeit nachweislich schriftlich darlegen. Bitte sende deine detaillierte Begründung und den schriftlichen Nachweis für die Unzumutbarkeit an .... skorpio



    Das ist ja wohl eine bodenlose Frechheit. Der Organisator des Festivals (Skorpio) kann das Festival nicht stattfinden lassen. Damit ist er verpflichtet das Ticket zurückzunehmen. Bedingungen wie eine detaillierte Begründung warum man das Festival nicht besuchen könnte zu verlangen sind zunächst einmal dreist, eine Unverschämtheit dem Kunden gegenüber und rechtlich absolut unhaltbar. Und einen Nachweis dafür wollen die auch. Erinnert an das Theater was Schalke letztes Jahr mit Dauerkartenrücknahmen abzog. Man sollte dortdamals allen Ernstes einen sogenannten "Härtefallantrag" übersenden.


    Der Schuß ging damals daneben und sorgte für sehr böses Blut unter den Betroffenen. Die Verantwortlichen für diesen Mist nahmen ihren Hut.


    Das blüht auch Skorpio und das gibt richtig Ärger , medialen Aufruhr und mögliche Klagen. Anscheinend geht Skorpio der Arsch ordentlich auf Grundeis weil alle Festivals von denen bis zum Spätsommer ausfallen und die Pleite droht.


    Soso, einen schriftlichen Nachweis für die Unzumutbarkeit wollen die also mit detaillierter Begründung. So was vielleicht?


    Sehr ungeehrte Blutsauger*innen von Skorpio,


    leider ist es nir absolut unmöglich den Termin für das Mera 2022 wahrzunehmen. Findet doch genau an diesem Wochenende das Jahrestreffen des Roland Kaiser Fanclubs in Kyritz an der Knatter statt. Da kann ich leider nicht nach Hildesheim kommen. Der Rolli hat selbst gesagt ohne mich läuft das Treffen nicht und den darf und kann ich natürlich nicht enttäuschen. Die jährliche Zeltgemeinschaft vom Mera fährt dieses Jahr mit nach Kyritz und kann auch nicht kommen. Die sind alle willen- und orientierungslos und fahren mit mir. Ich bin schließlich auch für die ganze verrückte Truppe Bewährungshelfer.


    Da wir nicht möchten daß die Skorpioleute jetzt schon aufgrund eingesackter und einbehaltener Ticketgelder sich jetzt schon in den Vorruhestand verabschiedet will ich sofort ohne Abzug meine gesamt Kohle zurück. Und die anderen auch .... sonst kommen die Oberpsychopathen zum persönlichen Geldabheben desnächtens bei Euren Villen vorbei.


    Mit einem unfreundlichen Fußtritt


    XXX


    P.S. Sollte Euer Laden finanziell in die Luft fliegen dann wäre in Kyritz noch Bedarf an Leuten zum Platzaufräumen, Würstchengrillen und Bierzapfen. Könnt Euch schon mal bewerben und Rollis Liedertexte auswendig lernen.




    Wie ulkig, vorgestern war ich auf der HP vom Bett um zu gucken ob es diesen Sommer was Passendes für mich als Open Air gibt. Dieser Gig ist irgendwie an mir vorbeigegangen daher lieben Dank an Kleine Schwarze für den Tip.


    Ist noch ein bischen hin und ich muß noch abwarten ob an dem Samstag eventuell ein Eintracht Heimspiel anläge für das ich Karten bekäme. Ist ja wegen der Beschränkungen noch alles sehr ungewiss wieviele DK-Besitzer reindürften.


    Sollte das nicht der Fall sein bin ich auf jeden Fall vor Ort und hoffe dann auch viele liebe Leute zu treffen die ich schon ewig nicht mehr gesehen habe.